Business Application Research Center

Experten für Business Intelligence, Analytics, Big Data, CRM und ECM

BARC-Newsletter

BARC Start-up Award 2017: Process Analytics Factory siegt mit Lösung für Embedded Process Mining

BARC Start-up Award 2017: Process Analytics Factory siegt mit Lösung für Embedded Process Mining

ZURÜCK

22. 11 2017  12:25

BARC Start-up Award 2017: Process Analytics Factory siegt mit Lösung für Embedded Process Mining

Würzburg, 22. November 2017: Der Start-up Award für Analytics und Datenmanagement 2017 ging an Process Analytics Factory. Mit der Lösung „PAFnow Process Mining“ konnte sich das junge Unternehmen aus Darmstadt im Finale gegen fünf Kontrahenten durchsetzen. Die Auszeichnung wurde vergangene Woche zum zweiten Mal verliehen. Finalrunde und Preisverleihung fanden im Rahmen des BARC Congress für Business Intelligence und Datenmanagement in Würzburg statt.

PAFnow ist eine einfach anzuwendende Software für die operative Prozessanalyse, mit der Process-Mining-Algorithmen in Anwendungen implementiert und dadurch Geschäftsprozesse optimiert werden können. Für die Entwicklung des Tools, das seit Mai 2017 auf dem Markt ist, lässt die Process Analytics Factory Erfahrung aus Kundenprojekten mit Erkenntnissen aus der Innovationsforschung zusammenspielen. Die Anwender profitieren von einer intuitiven Arbeitsweise und der Identifikation von Verbesserungspotentialen in ihren Prozessen. Durch die Visualisierung der tatsächlich ablaufenden Prozesse in Echtzeit, kombiniert mit Business-Intelligence (BI)-Methoden, erhalten sie einen einfachen Überblick über komplexe Unternehmensabläufe und können entsprechend frühzeitig handeln.

PAF - die Sieger des Start-up Awards 2017

Von links nach rechts: Timo Nolle (Data Scientist, Process Analytics Factory), Tobias Rother (Geschäftsführer und Gründer von Process Analytics Factory), Dr. Carsten Bange (Gründer BARC)

„Process Mining ist nicht unbedingt eine neue Idee. Aber aktuell steigt die Bedeutung, zum Beispiel im Kontext von IoT und Industrie 4.0. Damit eröffnen sich neue Chancen und durch die Integration von Technologien für maschinelles Lernen und Business Intelligence auch neue, innovative Lösungen“, begründet Dr. Carsten Bange, Gründer von BARC und Mitglied des Boards der CXP Group, die Entscheidung der Jury.

"Wir sind stolz darauf, dass die Process Analytics Factory den renommierten BARC Start-up Award für Analytics und Datenmanagement gewonnen hat. Die Auszeichnung bestätigt die Vorreiterrolle der PAF bei Process Mining“, so der Preisträger Tobias Rother, Geschäftsführer und Gründer von Process Analytics Factory. „Die Auszeichnung unterstreicht einmal mehr die Notwendigkeit, KI-gestützte Process-Mining-Techniken Anwendern in den Fachbereichen einfach und leicht zugänglich zu machen, um Geschäftsprozesse digital zu steuern.“

Die Finalisten - BARC Start-up Award 2017

Von links nach rechts: Dr. Sebastian Klenk (Geschäftsführer von 5analytics), Phillipp von der Brüggen (Geschäftsführer von leadtributor), Timo Nolle (Data Scientist von Process Analytics Factory), Tobias Rother (Geschäftsführer und Gründer von Process Analytics Factory), Karina Buschsieweke (Geschäftsführerin von Lana Labs), Ralf Kölle (Geschäftsführer von Scitis.io), Dr. Carsten Bange (Gründer von BARC). Nicht auf dem Bild vertreten: minubo.

Neben Process Analytics Factory standen die Start-ups 5Analytics, leadtributor, Lana Labs, minubo und Scitis.io mit im Finale. Am 14. November traten sie auf dem BARC Congress für Business Intelligence und Datenmanagement gegeneinander an und präsentierten ihre innovativen Lösungen vor der neunköpfigen Experten-Jury aus Anwenderunternehmen, größeren Software- und Service-Anbietern sowie Kapitalgebern. Die Themen reichten in diesem Jahr von Process Mining und Operationalisierung von Machine Learning über datengetriebene Omni-Channel-Management und Vertriebssteuerung bis hin zu IoT-/Industrie 4.0-Datenanalyse. Neben den Jurymitgliedern musste auch das Fachpublikum vor Ort überzeugt werden, denn die Meinung der Zuschauer floss per Online-Abstimmung in die Juryentscheidung ein.

Über den BARC Start-up Award

Mit dem BARC Start-up Award zeichnet das unabhängige Beratungs- und Analystenhaus BARC Start-ups aus, die innovative Ideen für die Aufbereitung und Nutzung von Daten in nutzenstiftende Lösungen für Unternehmen übertragen konnten und hierfür eine Softwarelösung oder softwaregestützte Dienstleistung entwickelt haben. Teilnehmen dürfen Unternehmen, deren Gründung maximal sechs Jahre zurückliegt und deren Hauptsitz in Deutschland, Österreich oder in der Schweiz liegt. Bei der eingereichten Lösung musste es sich um eine Software oder softwareunterstützende Dienstleistung handeln, die im Umfeld von Business Intelligence, Datenanalyse, Planung und Simulation, oder dem Datenmanagement für diese Aufgaben angesiedelt ist. Das vorgestellte Produkt sollte zudem mindestens als funktionsfähiger und demonstrierbarer Prototyp vorliegen.

Weitere Informationen zum BARC Start-up Award für Analytics und Datenmanagement.

Video: Die Finalisten 2017

 

 

 

 

Kontakt

  • Dr. Carsten Bange

    Dr. Carsten Bange

    Geschäftsführer - BARC

    info@barc.de
    Tel: +49 931 880651-0
  • Wiebke Lörcher

    Wiebke Lörcher

    Communications Manager

    wloercher@barc.de
    Tel: +49 931 880651-0

Verwandte BARC-Angebote