Business Application Research Center

Experten für Business Intelligence, Analytics, Big Data, CRM und ECM

BARC-Newsletter

Wie BARC Scores Softwaremärkte bewerten und klassifizieren

RssRss

22.03.2021

Wie BARC Scores Softwaremärkte bewerten und klassifizieren

Ein Blogbeitrag von Dr. Christian Fuchs (Senior Analyst Data & Analytics) & Nina Lorenz (Junior Analyst Data & Analytics)

Die Bewertung und Klassifizierung von Unternehmenssoftware sowie deren Anbietern, wie beispielsweise bei der Softwareauswahl, kann für Unternehmen oft ein kompliziertes Unterfangen sein. Die BARC Scores wurden entwickelt, um diesen Prozess zu vereinfachen. Sie zielen darauf ab, einen schnellen und klaren Überblick über einen bestimmten Softwaremarkt zu geben.

BARC hat mit dem BARC Score eine Bewertungsmethodik entwickelt, die ein übergreifendes, von Kriterien gestütztes Ranking von Softwareanbietern sowie ihren Lösungen und Konzepten ermöglicht. Das vorrangige Ziel dabei ist es, die bewerteten Marktteilnehmer und ihre Lösungen in dem jeweiligen Marktsegment, das von den Analystinnen und Analysten untersucht wird, präzise zu positionieren.

Um ein vollständiges Bild vom Softwaremarkt zu erhalten, werden bei den BARC Scores detailliertes Analystenwissen und umfangreiche Umfrage- und Marktforschungsergebnisse aus den Marktforschungsstudien von BARC (inklusive Kundenfeedback zu Produkten) kombiniert. Sie bieten einen schnellen und dennoch fundierten Blick auf die aktuelle Marktposition und das Portfolio eines Anbieters. BARC stützt sich dabei auf die weltweit größten Umfragen zu BI-, Analytics- und Planungswerkzeugen:  "The BI & Analytics Survey" und "The Planning Survey". Beide Umfragen befragen jährlich tausende Unternehmen in aller Welt nach ihrer Zufriedenheit mit BI-, Analytics- und Planungssoftware-Anbietern, Produkten und Supportleistungen.

Die Anbieter, die in die BARC Scores aufgenommen werden, müssen eine Reihe von Kriterien erfüllen, die auf dem Lizenz- und Wartungsumsatz, der geografischen Reichweite des Anbieters und den technischen Funktionalitäten basieren. Dadurch stellen wir sicher, dass sich unsere Analyse auf etablierte Anbieter mit häufig verwendeten Produkten konzentriert, die sich nicht nur auf eine geografische Region oder Branche spezialisieren und ein umfassendes Funktionsspektrum bieten.

Mithilfe dieser Kriterien werden Anbieter bewertet

Jeder Anbieter wird entlang der Dimensionen "Portfolio Capabilities" und "Market Execution" klassifiziert, die jeweils eine Achse im Diagramm darstellen. Hinter diesen beiden Dimensionen stehen detaillierte, von Analystinnen und Analysten gewichtete Unterkriterien, die zusammen die Position eines Anbieters im jeweiligen BARC Score bestimmen.

Die Einordnung anhand der „Market Execution“ berücksichtigt eine Mischung aus Produkt-, Vertriebs- und Marketingstrategie sowie bestimmte organisatorische, finanzielle und geografische Aspekte. Ein wichtiges Kriterium ist die Kundenzufriedenheit eines Anbieters und einer Lösung aus Sicht der Anwenderinnen und Anwender.

„Portfolio Capabilities“ umfasst eine Reihe gewichteter Unterkriterien, die auf funktionalen und technologischen Eigenschaften sowie der Gesamtarchitektur und Benutzerfreundlichkeit eines Produkts (oder des Produktportfolios) basieren.

Mit diesen beiden Dimensionen ermöglichen die BARC Scores eine Bewertung der aktuellen Marktposition und -performance eines Anbieters (y-Achse) sowie der Leistungsstärke und Integration seines Produktportfolios (x-Achse) im jeweiligen Marktsegment.

Die Segmente des BARC Score

Abhängig von ihrer Gesamtpunktzahl auf jeder der Achsen werden die Anbieter in eines von fünf Segmenten eingeordnet.

So sind „Dominators“ (in der oberen rechten Ecke des Diagramms) Hersteller, die sowohl den Technologiefortschritt als auch die Marktentwicklung aktiv mitgestalten und beeinflussen. Sie bieten marktführende Produkte, sind starke Marken, verfügen über ein ausgeprägtes Partnernetzwerk und sind finanziell sehr gut aufgestellt. Sie gelten als Mitbewerber bei praktisch jeder geplanten Softwareauswahl und Implementierung.

„Market Leaders“ sind gut etablierte Anbieter, die eine starke Durchdringung des jeweiligen Softwaremarkts verfolgen. Unterstützend sind dabei technologische Innovationen und strategische Übernahmen sowie ein robustes Account Management und eine solide Erfolgsbilanz. Die Kombination aus leistungsfähiger Technologie und starken Vertriebsstrategien verschafft ihnen Markterfolg.

„Challengers“ verfolgen in der Regel eine starke Expansionsstrategie – entweder durch Übernahmen oder durch innovative, vielleicht sogar disruptive Technologien, Ideen oder Geschäftsmodelle. Sie verfügen allerdings über beschränkte Vertriebs- und Marketingressourcen.

Als „Specialists“ werden Anbieter mit einem bestimmten Produktfokus auf ausgewählte Marktsegmente beschrieben. Dabei können sie in der Regel durch ausgewählte Features und Funktionen bei Kunden punkten.

In der unten linken Ecke der „Entrants“ befinden sich Unternehmen, die noch neu am Markt sind. Ihr Produktportfolio muss entweder noch ausgebaut werden oder sie verfügen derzeit über eine geringe Präsenz am Markt.

Bald neu: Die BARC Scores Integrated Planning & Analytics und Financial Performance Management

Bleiben Sie dran, denn bald erscheinen Blogs über die neuesten BARC Scores mit den Schwerpunkten 'Integrated Planning & Analytics (IP&A)' und 'Financial Performance Management (FPM)'. Diese BARC Scores kommen zu einer Zeit, in der viele Unternehmen erkennen, dass Planung, Analytics und Performance Management wichtiger denn je sind. Nicht zuletzt durch die weltweite COVID-19-Pandemie hat die Dynamik der Märkte und des Wettbewerbs rasant zugenommen und viele Organisationen haben Schwierigkeiten, damit Schritt zu halten.

Fundierte Entscheidungen auf Basis aktueller Prognosen und Data Analytics, die effiziente Bewertung möglicher zukünftiger Entwicklungen in Szenarien und Simulationen sowie die Automatisierung von Prozessen gewinnen massiv an Bedeutung. FPM spielt eine entscheidende Rolle bei der Verschlankung von Finanzmanagementprozessen in Unternehmen, dem finanziellen Monitoring und der Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit.

Organisationen, die eine umfassende Integration von Planungs- und Forecasting-, Analyse- und Business-Intelligence (BI)-Funktionalitäten benötigen, sollten sich die im IP&A Score enthaltenen Anbieter und Produkte genau ansehen. Unternehmen, die sich auf die Steigerung der finanziellen Performance konzentrieren wollen und nach integrierten Lösungen für Finanzplanung, Finanzkonsolidierung und Finanzberichterstattung suchen, sollten die FPM-Scores in Betracht ziehen.