Business Application Research Center

Experten für Business Intelligence, Analytics, Big Data, CRM und ECM

BARC-Newsletter

So gehen Planung und Budgetierung mit SAP-Werkzeugen

RssRss

27.07.2020

So gehen Planung und Budgetierung mit SAP-Werkzeugen

3 Empfehlungen für Ihr Projekt

SAP Analytics Cloud (SAC) ist die strategische Planungs- und Analytics-Lösung für alle SAP-Applikationen. Wie bereits im Beitrag zur BI- und Analytics-Strategie von SAP dargestellt, bietet SAP neben SAC noch ein weiteres Werkzeug für Planung und Budgetierung an, SAP Buiness Planning and Consolidation (BPC). Die Software kam mit dem Zukauf von OutlookSoft 2007 in das SAP-Portfolio. Dieser Blogbeitrag stellt beide Plattformen vor und erläutert die SAP-Strategie im Umfeld Planung und Budgetierung.

SAP Business Planning and Consolidation (BPC) im Kurzüberblick

SAP BPC ist eine flexible und integrierte Planungs- und Konsolidierungslösung, die von Kunden für unterschiedlichste Planungsthemen und -strategien (Top-down / Bottom-up, zentral / dezentral) eingesetzt werden kann. Die Lösung wurde als On-Premises-Plattform konzipiert und ist insbesondere für Kunden, die Planung und Konsolidierung kombinieren möchten, interessant. Die Funktionen in den Bereichen Berichtswesen, Dashboards und Analyse sind hingegen im Vergleich zum Wettbewerb eher limitiert.

SAP BPC wurde ursprünglich für die Microsoft SQL Server Analysis Services Plattform entwickelt. Nach der Übernahme durch SAP wurde eine zweite Version der Lösung für die eigene SAP BW-Plattform geschaffen. Die aktuelle Version von BPC ist auf die SAP BW/4HANA-Plattform optimiert. Die Weiterentwicklung der Lösung konzentriert sich auch auf die eigene und nicht die Microsoft-Plattform.

SAP Analytics Cloud im Kurzüberblick

SAP Analytics Cloud ist die von SAP eigenentwickelte, integrierte und cloud-basierte Lösung (Software-as-a-Service) für Planung und Analytics. SAC wurde mit starkem Fokus auf Fachanwender konzipiert und unterstützt sowohl den Aufbau von Planungsmodellen als auch Planungsmasken, Berichten etc. mit fachanwenderorientierten Funktionen. Mit der Software lassen sich individuelle Planungsanwendungen für unterschiedliche Szenarien (Top-down, Bottom-up) umsetzen. Im Vergleich zu SAP BPC bietet SAP Analytics Cloud mehr Funktionen im Bereich Analyse und Dashboards – weitere Funktionen, insbesondere im Bereich Berichtswesen werden derzeit ausgebaut.

SAP Analytics Cloud ist zwar eine für die Cloud zugeschnittene Plattform, kann jedoch für Berichtswesen, Dashboards und Analyse auf On-Premises-Datenquellen direkt zugreifen ohne die Daten in eine Cloud replizieren zu müssen.

Sowohl SAP BPC als auch SAC verfügen über eigene Web-Clients. Daneben kann das SAP-Excel-Add-in SAP Analysis for Microsoft Office für BI und Planung mit beiden Werkzeugen verwendet werden. Für SAP Analytics Cloud steht seit kurzem auch ein eigener Excel-Client SAP Analytics Cloud, add-in for Microsoft Office, zur Verfügung. Derzeit befindet sich das Add-in noch in der BETA-Phase und soll noch dieses Jahr allgemein verfügbar sein.

Die Strategie von SAP in Bezug auf SAC und BPC sowie deren Integration

Betrachtet man die Roadmaps beider Plattformen BPC und SAP Analytics Cloud, so wird deutlich, dass funktionale Weiterentwicklungen in SAC einfließen. Aus diesem Grund sollten SAP-Kunden, so sie offen für cloudbasierte Plattformen sind, SAC evaluieren, wenn es um die Unterstützung von Planungs- und Budgetierungs-Use-Cases geht.

SAP-Kunden, die hingegen eine reine On-Premises-Lösung, ein direktes Zurückschreiben in ihre SAP-BW- oder SAP BW/4HANA-Umgebung – wie es derzeit im Falle von BW mit dessen integrierter Planungslösung BI IP der Fall ist – oder eine Kombination aus einer Planungs- und Konsolidierungslösung wünschen, sollten SAP BPC evaluieren.

Neben der Entscheidung für eines der beiden Werkzeuge ist es ebenfalls möglich, beide Werkzeuge in Kombination zu nutzen. So setzen SAP-Kunden SAC häufig als flexible und fachanwenderorientierte Ergänzung zu einer unternehmensweiten und stärker zentralisierten BPC-Umgebung ein.

Um solche „hybriden“ Einsatzszenarien zu ermöglichen, hat SAP intensiv an der Integration der beiden Lösungen gearbeitet. So kann bspw. der gemeinsame Excel-Client Analysis for Office zum Abfragen und Zurückschreiben von Daten in BPC-Modelle aber auch SAC verwendet werden.

3 Empfehlungen für Ihr Projekt

Sollten Sie auf der Suche nach einem Planungs- und Budgetierungs-Werkzeug im SAP-Umfeld sein, sollten Sie folgende Punkte beachten:

Erheben, konsolidieren und gewichten Sie Ihre individuellen fachlich-funktionalen, technischen und organisatorischen Anforderungen an eine Planungslösung.

Erstellen Sie eine Shortlist aus zu Ihren Anforderungen passenden Lösungen. Diese können entweder aus dem SAP-Portfolio stammen oder auch Lösungen von Drittanbietern sein, die sich in SAP-Umgebungen integrieren können.

Führen Sie eine vergleichende Evaluierung der Lösungen auf Basis Ihrer eigenen Daten durch (Proof of Concept) und festigen Sie so Ihre Entscheidung.

Einige Hersteller mit Fokus auf die Visualisierung und Verarbeitung von SAP-Daten, darunter auch die SAP, lernen Sie auf unserer Online-Konferenz „The Future of SAP Data & Analytics“ kennen. Alle Inhalte der Konferenz stehen ab sofort kostenfrei on demand zur Verfügung.

Zur Mediathek