Business Application Research Center

BARC-Newsletter

BARC-Seminar Advanced & Predictive Analytics

Montag, 26. September 2016, Frankfurt

BARC-Seminar Advanced & Predictive Analytics

Montag, 26. September 2016, Frankfurt

ZURÜCK TerminTermin

Fortgeschrittene Analysen als Treiber von Optimierung und Innovation

Durch Datenanalyse neue Erkenntnisse aus den vorhandenen Datenschätzen zu gewinnen wird immer wichtiger. Mit „Advanced und Predictive Analytics“ werden Datenanalysen beschrieben, die über einfache mathematische Berechnungen wie Summen- und Durchschnittsbildung, Filterfunktion oder Sortierung hinausgehen. Diese fortgeschrittenen Analysen nutzen mathematische und statistische Formeln und Algorithmen mit dem Ziel, neue Informationen zu erzeugen, Muster zu erkennen und auch Vorhersagewerte mit den zugehörigen Wahrscheinlichkeiten zu berechnen. Fortgeschrittene Analyseverfahren sind damit oft Schwerpunkt vieler Initiativen aus den Bereichen Digitalisierung, Big Data und operativer und explorativer Business Intelligence. 

 

  •  
    Was sind die Inhalte?

    Das Seminar gibt einen Einblick in die Einsatzbereiche und Verfahren der fortgeschrittenen Analyse und ihre Einbettung in ein ganzheitliches Vorgehensmodell, das neben der eigentlichen Analyse das Datenmanagement, das Modellmanagement und die Integration in vorhandenen (BI-) Systeme abdeckt. Eine Marktübersicht zu Software- und Service-Anbietern sowie die Vorstellung von Arten der organisatorischen Verankerung fortgeschrittener Analyseverfahren im Unternehmen beschreiben Möglichkeiten der praktischen Umsetzung.

    Das Seminar ist keine Ausbildung zum Data Scientist sondern vermittelt ein Überblickswissen für BI-Manager, Key User oder andere interessierte Personen, die ein besseres Verständnis der aktuellen technologischen, organisatorischen, architektonischen und prozessualen Möglichkeiten von fortgeschrittenen Analysekonzepten und -methoden erhalten möchten und Antworten suchen, solche Analyseverfahren in bestehende Prozesse, Systeme und Organisationsformen zu integrieren.

  •  
    Wer sollte teilnehmen?
    • Business Intelligence-/Analytics Anwender
    • Projektleiter und Projektmitarbeiter von Business-Intelligence-/Analytics, Big-Data-, oder Digitalisierungs-Projekte
    • Mitarbeiter aus dem Business Intelligence Competency Center (BICC)
    • Mitarbeiter aus IT und Informationsmanagement
    • Fachliche Koordinatoren der Informationstechnologie, IT-Architekten
  •  
    Welche Methodik wird angewandt?

    Die Inhalte werden in kompakten Einzelabschnitten bzw. -vorträgen vorgestellt. Die überschaubare Teilnehmerzahl (typischerweise um die 10 Teilnehmer) erlaubt die Klärung individueller Fragen der Seminarbesucher.

  •  
    Warum sollten Sie teilnehmen?
    • Kompakter Wissensaufbau zum aktuellen Thema Advanced und Predictive Analytics
    • Ganzheitliche Vorstellung von Methoden in Analyse und Datenmanagement, Integrations- und Organisationsaspekten
    • Unabhängiger Überblick über den Softwaremarkt für Advanced und Predictive Analytics
    • Konkrete Empfehlungen für Herangehensweisen an fortgeschrittene Datenanalyse
    • Austauschmöglichkeit mit Dozenten und anderen Seminarteilnehmern zur Klärung ihrer individuellen Fragen.


    Wir haben für Sie eine Vorlage erstellt, die Ihnen hilft Ihrem Vorgesetzten die Vorteile und den Nutzen der Veranstaltung zu erläutern. Überzeugen Sie Ihren Chef.

     

  •  
    Referenten

    Dr. Sebastian Derwisch, Data Scientist

    Lars Iffert, Analyst

 

Das Seminar am 26. September 2016 wird von 9:00 - 17:00 Uhr durchgeführt und beinhaltet sowohl zwei Kommunikationspausen als auch ein gemeinsames Mittagessen. Folgende Themen und Inhalte werden diskutiert:

 

Thema

Inhalt

Einordnung von Advanced und Predictive Analytics in die BI-Landschaft und -Aufgaben

 

  • Definition und Abgrenzung von Advanced und Predictive Analytics zu BI, Analytics, Data Science etc.
  • Einordnung in die BI-Aufgaben

 

Einsatzbereiche

  • Wo fortgeschrittene Analyse eingesetzt wird
  • Prozessverbesserungen und Automatisierung von Entscheidungen durch Vorhersageverfahren
  • Monetarisierung von Daten: Use Cases für Big Data

 

Vorgehen und Verfahren – Erfahrungen aus der Umsetzung analytischer Zyklen

  • Vorstellung des „Analytischen Zyklus“
  • Eingesetzte Verfahren in der Analyse
  • Erfahrungsbericht aus der Umsetzung – Worauf besonders zu achten ist

 

Datenmanagement und Technologieintegration für fortgeschrittene Analyse

  • Vorstellung der unterstützenden und vorbereitenden Datenmanagement-Aufgaben
  • Architekturen für fortgeschrittene Analyse
  • Werkzeuge und Technologiekonzepte des Datenmanagements für die Unterstützung fortgeschrittener Analyse
  • Exkurs: Das Data Lake Konzept als Basis für explorative Analysen

 

Marktübersicht Werkzeuge und Serviceanbieter 

  • Kategorisierung des Marktes von analytischen Applikationen bis hin zu generischen Entwicklungswerkzeugen
  • Übersicht verschiedener Arten von Service-Anbietern
  • Einschätzung führender Anbieter

 

Organisation und Rollen

  • Neue Rollen für die fortgeschrittene Analyse: Data Scientist, Data Artist, etc.
  • Team-Ansatz vs. einzelne Data Scientists
  • Möglichkeiten der organisatorischen Integration
  • Erfahrungen aus der deutschen Unternehmenslandschaft

 

Erfolgsfaktoren

Zusammenfassung. Worauf besonders zu achten ist um den größtmöglichen Nutzen aus fortgeschrittenen Analyseverfahren und -Werkzeuge zu erzielen.

 

 

Anmeldebedingungen

Teilnehmer-Gebühr: EUR 850,00 (EUR 1011,50 inkl. MwSt.) für Anwender und EUR 1.490,00 (EUR 1773,10 inkl. MwSt.) für Berater.

Sonderkonditionen

Bei der Buchung eines Seminars erhalten Sie die Teilnahme an der BARC-Tagung Advanced & Predictive Analytics am 27. und 28. September 2016 kostenfrei.

Dieses Seminar ist für Anwender ausgerichtet. Berater können zu den oben genannten Preisen teilnehmen. Für Softwareanbieter entwickeln wir gerne individuelle Workshops zu diesem Thema.

Stornierung

Bei Stornierung der Anmeldung bis vier Wochen vor Veranstaltung erheben wir keine Bearbeitungsgebühr. Danach erheben wir bis eine Woche vor Veranstaltungsbeginn eine Stornogebühr in Höhe von 50 Prozent des Tagungspreises. Bei Nichterscheinen des Tagungsteilnehmers oder verspäteter Absage berechnen wir die gesamte Tagungsgebühr. Eine Vertretung eines angemeldeten Teilnehmers ist selbstverständlich möglich.

frankfurter botschaft
Westhafenplatz 6-8
60327 Frankfurt

Genauere Infos zur Anreise und Hotelkontingenten erhalten Sie hier in Kürze.