Business Application Research Center

Experten für Business Intelligence, Analytics, Big Data, CRM und ECM

BARC-Newsletter

Oracle veröffentlicht Major-Release 12c seiner Business Intelligence Plattform

Oracle veröffentlicht Major-Release 12c seiner Business Intelligence Plattform

RssRss

30.11.2015

Oracle veröffentlicht Major-Release 12c seiner Business Intelligence Plattform

Oracle hat sich für die nächste Edition seiner BI-Suite zwar wieder fast fünf Jahre Zeit gelassen, dafür aber auch im letzten Jahr grundlegende Veränderungen in der eigenen BI-Strategie vollzogen. Eine der wichtigsten Neuheiten ist die „Cloud-First“-Strategie, die der Anbieter nun mit seinen Lösungen -  insbesondere Oracle BI Cloud Service -  verfolgt.

So werden Produktinnovationen zunächst in der Cloud und erst später On-premise vorgestellt. Ein Beispiel hierfür ist „Visual Analyzer“, dem neuen Modul für visuelle und explorative Analyse von Daten und Abdeckung von Anforderungen für Data Discovery und Self Service BI. Visual Analyzer wurde bereits im April dieses Jahres in der Cloud-Variante der Suite vorgestellt und erst im November in der On-premise-Version.

Standard-BI und Self-Service BI

Ähnlich zu anderen großen BI-Suiten-Herstellern will Oracle mit der jetzt vorgestellten Plattform und Visual Analyzer die Verknüpfung zwischen standardisierter beziehungsweise „governed“ BI und den Anforderungen an flexible und explorative Analyse im Self-Service-BI-Umfeld gerecht werden. Der stärkere Fokus auf Fachanwender ist auch in der deutlich aufgefrischten Benutzeroberfläche der Oracle BI 12c Suite zu erkennen (eine ausführliche und gewichtete Analyse der marktgängigen BI-Werkzeuge bieten Ihnen auch der "BARC Score Business Intelligence  (international) oder der "BARC Score Business Intelligence DACH).

Predictive Analytics und Statistik

Im Analyse-Umfeld legt Oracle wie andere Anbieter auch verstärkt Wert auf Predictive Analytics beziehungsweise die fortgeschrittene, statistische Analyse. Hier bietet die Suite eine R-Integration sowie vordefinierte R-Algorithmen an. Andere wichtige Änderungen in der neuen BI-Suite betreffen die Optimierungen in der Performance und Verarbeitung von Daten im Hauptspeicher.

Eine detaillierte Analyse der Funktionen, Vorteile und Herausforderungen der Suite werden wir nach dem Test im BARC-Lab in der Januar-Ausgabe unseres Research Service „BI Manager“ veröffentlichen.

(sa)