Business Application Research Center

Experten für Business Intelligence, Analytics, Big Data, CRM und ECM

BARC-Newsletter

BARC stellt den BI Score vor

RssRss

19.05.2015

BARC stellt den BI Score vor

"Viel Magie" sieht BARC-Analyst Andreas Bitterer in bisher im Markt genutzten Methodiken und grafischen Darstellungen von Marktsegmenten, insbesondere in Form eines Quadranten. Zum Auftakt der BARC-Tagung "BI- und Planungssysteme im direkten Vergleich" in Würzburg erläuterte  er die bisherigen Probleme solcher Instrumente und den BARC-Ansatz "Score", der diese Defizite überwinden will.

Bisherige Quadranten und andere Methodiken hätten insbesondere das Problem, dass sie eine Gewichtung von Marktteilnehmern vornehmen, die nicht der Wirklichkeit entsprechen. "Anbieter können in einem Quadranten nahe beieinander liegen und sich  um das Fadenkreuz in der Mitte platzieren. Dadurch ist es nur ein kleiner Schritt, um von einem Quadranten zum anderen zu wechseln, und dadurch beispielsweise vom Verlierer zum Gewinner zu werden oder umgekehrt. So funktionieren aber Märkte nicht!"

Funktionale und Marktkriterien mit dem BI Score

Mit dem "Score" geht BARC einen anderen Weg und bewertet Unternehmen anhand gewichteter funktionaler und Marktkriterien und ordnet diese grafisch verschiedenen Kategorien zu (weitere Informationen zum Score und die grafische Darstellung finden Sie hier). Klar sei natürlich, dass individuelle Kriterien und Anforderungen bei Kunden manchmal für einen Anbieter sprechen, auch wenn er vielleicht im Score nicht als "Market Leader" abgeschnitten hat.

Auftakt bildet der "BI Score", der sich mit Anbietern für Reporting, Analyse, Dashboarding und Data Mining beschäftigt. Zur Grafik gehört eine ausführliches Dokument, das die Methodik erläutert sowie die Bewertung jedes berücksichtigten Anbieters im Detail erklärt. So erhalten Nutzer eine verlässliche und nachvollziehbare Analyse des Marktsegments für Business Intelligence.

Weitere Scores von BARC, CXP und PAC geplant

Auf der Veranstaltung kündigte Andreas Bitterer vor über 100 Anwenderunternehmen weitere Scores für das laufende Jahr an. Diese werden auch in Zusammenarbeit mit unseren Schwester-Analystenhäusern Le CXP und Pierre Audoin Consultants (PAC) entstehen. Geplant sind unter anderem der "BI Score Germany", "CPM Score", "MDM Score France", der "DI Score" (Datenintengrationswerkzeuge) und der "BI Services Score" (Systemintegratoren).