Business Application Research Center

Experten für Business Intelligence, Analytics, Big Data, CRM und ECM

BARC-Newsletter

Audi - Case Study

RssRss

25.11.2016

Audi - Case Study

„Big Data @ Fabriksteuerung“ bei Audi:
Data Science Workshop von BARC vermittelt vertiefendes Know-how für die Produktion und Logistik von morgen

Vorsprung durch Technik – so lautet der Leitspruch des innovativen Automobilkonzerns AUDI AG. Am Audi Standort Neckarsulm arbeitet ein interdisziplinär aufgestelltes und eigenständig agierendes Big-Data-Projektteam im Bereich der Werklogistik/Produktionssteuerung an der Produktion und Logistik von morgen. Ingenieure, Informatiker und Psychologen erforschen und bearbeiten abteilungsübergreifende Anwendungsfälle, immer mit dem Ziel, die Produktion durch Daten smarter zu machen.

Ziel
Das Projektteam „Big Data @ Fabriksteuerung“ suchte Unterstützung von Data- Science-Experten bei spezifischen Fragen und Herausforderungen sowie allgemein einen tieferen Einblick in die Umsetzung von Data-Science-Projekten und die Analysesoftware R. Dabei sollten theoretische Aspekte mit der praktischen Umsetzung kombiniert werden.

Vorgehen
Diese Gelegenheit bot sich im Rahmen eines gemeinsamen Live Codings. Basis war der Use Case „Vorhersage der Produktivität“, der auf Basis konkreter Daten in Kooperation von BARC Data Scientists mit Audi Data Scientists bearbeitet wurde.

 



Ziel des Use Cases war es, die Produktivität von Fahrzeugprogramm-Entwürfen zu bewerten und mithilfe von Big-Data-Methoden planbar zu machen. Als Basis für das entwickelte Vorhersagemodell wurden Produktivitätszahlen der letzten Jahre und deren mögliche Einflussgrößen herangezogen. Potentielle Einflussgrößen waren beispielsweise kalendarische Ereignisse. Hier wurden die Auswirkungen von Feiertagen, aber auch einer Fußball-WM auf ihre Relevanz untersucht.
Darüber hinaus wurden sowohl Wetterdaten als auch das flexible Produktionssystem am Standort miteinbezogen, das nachfrageorientiert reagiert.
Nach einem initialen Treffen, bei dem die Fragestellung und die Daten besprochen wurden, wurden an zwei Workshop-Tagen Daten analysiert. Nach einer allgemeinen Übersicht über die Herangehensweise im analytischen Zyklus wurde über Fragestellungen wie relevante Gütemaße zur Ergebnisevaluation, Aufarbeitung der Daten, Systeme zur Datenanalyse und die Integration der Ergebnisse in die operativen Prozesse diskutiert.

 



Das Live Coding umfasste die gemeinsame Bearbeitung der Fragestellung in der Analysesoftware R. Hierfür wurden Features gebaut, Modellansätze diskutiert und ausprobiert und Ergebnisse visualisiert. Auf diese Weise konnte BARC den Audi Data Scientists Wissen über Datenaufbereitung und Algorithmen in R vermitteln und die Bearbeitung des Use Cases vorantreiben. Neben allgemeinen Herausforderungen wurden so auch Tricks und Kniffe in der Verwendung der Analysesoftware vermittelt.

Ergebnis
Für die Data Scientists im Projekt „Big Data @ Fabriksteuerung“, war das Coaching sehr hilfreich um die Fähigkeiten mit der Analysesoftware R weiter auszubauen. Ein großer Erfolgsfaktor für das Coaching war die Kombination aus dem Domain-Wissen des Projektteams einerseits und den Coding-Fähigkeiten der BARC Data Scientists andererseits. Mit Hilfe der neuen Fähigkeiten ist es dem Team jetzt möglich, Use Cases mit R schneller und effektiver zu bearbeiten und weitere Big-Data-Analysen bei Audi zu implementieren.